Zulassung BSE/TSE

Werkstoffe mit einer Zulassung als BSE- oder TSE-frei weisen keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs auf. Sie werden häufig auch als ADI-frei bezeichnet.

Dabei steht ADI für animal derived ingredients. Im engeren Sinn bezieht sich die BSE-/TSE-Zulassung darauf, dass die Erzeugnisse keine tierischen Krankheitserreger enthalten, die sie übertragen könnten.

BSE (bovine spongiforme Enzephalopathie) ist eine tödliche Gehirnerkrankung von Rindern. Sie gehört zur Gruppe der übertragbaren spongiformen Enzephalopathien (TSE), die auf den Menschen übertreten können. Erzeugnisse mit BSE/TSE-Zulassung müssen strenge mikrobiologische Tests bestehen.

#1 Definition Zulassung BSE/TSE

Die Zulassung als BSE- oder TSE-frei gibt an, dass das betreffende Produkt keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs enthält. Damit kann ausgeschlossen werden, dass Erreger übertragbarer Gehirnerkrankungen (TSE) über die Produkte in sensible Bereiche gelangen.

#2 Bedeutung Zulassung BSE/TSE

Die BSE-/TSE-Freiheit von Dichtungselementen wird für viele Einsatzzwecke benötigt. Beispielsweise ist es im Anlagenbau für biotechnologische und lebensmitteltechnische Anwendungen üblich, die ADI-Freiheit der gesamten Anlage und aller Komponenten zu spezifizieren.

SIE HABEN NOCH FRAGEN?
DANN SCHREIBEN SIE UNS GERNE!

Kai Becker Mitglied des Teams NH O-RING

Senden Sie mir gerne Ihre Anfrage zu und ich werde mich schnellstmöglich um Ihr Angebot kümmern.

0
LIEFERBARE O-RINGE
0
MINUTEN ANGEBOTSZEIT
NH O-RING hat 4,75 von 5 Sternen 431 Bewertungen auf ProvenExpert.com