Spritzguss

Spritzguss ist eines der weltweit verbreitetsten Fertigungsverfahren, bei dem vor allem nichtmetallische Werkstoffe in einem Werkzeug eine definierte geometrische Form erhalten. 

Dazu wird das Material aufgeschmolzen, bevor es unter Druck in das meist beheizte Werkzeug eingespritzt wird. Wegen der geringen Materialverluste hat das Verfahren vor allem in der Großserienfertigung wirtschaftliche Vorteile gegenüber spanenden Verfahren. Nachteilig wirken sich die vergleichsweise hohen Kosten für die Werkzeugherstellung aus.

#1 Definition Spritzguss

Spritzguss (technisch korrekt Spritzgießen) gehört nach DIN 8580 zu den Fertigungsverfahren durch Urformen. Es kommt vor allem in der Kunststoffverarbeitung zum Einsatz. Beim Spritzguss wird verflüssigtes Material unter Hitze und Druck in eine Dauerform eingebracht. Dort erkaltet es, wobei es die vorgegebene Form behält.

#2 Bedeutung des Spritzgusses

Während das Spritzgießen von Thermoplasten allgemein den größten wirtschaftlichen Stellenwert hat, können auch Elastomere mit dem Spritzguss verarbeitet werden. Das Verfahren dient in der Dichtungstechnik zur wirtschaftlichen Herstellung von elastischen Dichtungselementen in Normgrößen.

SIE HABEN NOCH FRAGEN?
DANN SCHREIBEN SIE UNS GERNE!

Kai Becker Mitglied des Teams NH O-RING

Senden Sie mir gerne Ihre Anfrage zu und ich werde mich schnellstmöglich um Ihr Angebot kümmern.

LIEFERBARE O-RINGE
0
MINUTEN ANGEBOTSZEIT
0
NH O-RING hat 4,75 von 5 Sternen 470 Bewertungen auf ProvenExpert.com