Tempern

Tempern ist ein Verfahren zur Wärmebehandlung, das sich in drei Phasen gliedern lässt. Auf das langsame und gleichmäßige Aufheizen des Werkstücks folgt eine definierte Phase konstanter Temperatur. Abschließend erfolgt das ebenso kontrollierte stetige Abkühlen des Werkstücks auf Raumtemperatur.

Ziel des Temperns ist bei metallischen Bauteilen in der Regel die Veränderung der Gefügestruktur, wodurch sich bestimmte Materialeigenschaften einstellen lassen. Beim Tempern von Kunststoffbauteilen werden zudem bearbeitungsbedingte interne Spannungen abgebaut

#1 Definition Tempern

Tempern ist ein Verfahren zur Wärmebehandlung, das aus einem langsamen Aufheizprozess, dem Halten der Temperatur und einem langsamen Abkühlprozess besteht. Zielt der Wärmebehandlung ist die Eigenschaftsveränderung von ganzen Festkörpern oder deren Oberfläche.

#2 Bedeutung des Temperns

Elastomerbauteile für die Dichtungstechnik werden meist mittels Vulkanisation gefertigt. In diesem Schritt des Herstellprozesses erhalten sie ihre Form und die elastischen Eigenschaften. Danach kann bei geeigneten Werkstoffen das Tempern folgen, mit dem sich der Vernetzungsgrad des Materials steigern lässt. Das wirkt sich positiv auf die dichtungsrelevanten Eigenschaften aus

SIE HABEN NOCH FRAGEN?
DANN SCHREIBEN SIE UNS GERNE!

Kai Becker Mitglied des Teams NH O-RING

Senden Sie mir gerne Ihre Anfrage zu und ich werde mich schnellstmöglich um Ihr Angebot kümmern.

LIEFERBARE O-RINGE
0
MINUTEN ANGEBOTSZEIT
0
NH O-RING hat 4,75 von 5 Sternen 475 Bewertungen auf ProvenExpert.com